27. Juli
 
 Wood Camp (1232.9) to Middle Fork Feather River (1251.5)
 
 18.6 miles
 
 I didn’t sleep very well last night. My campsite was slightly angled, it was way too hot and it was too silent around.
 Our goal for the day was to get to the Feather River where we should find a good place to swim.
 The hiking was mostly downhill but I had some trouble with my knee and woke up with a headache.
 Not in the best shape for a power hike.
 After a while I told Solo about my knee and he reduced his speed a little bit. But only a little bit and I could hardly follow. I thought about hiking alone again….
 But somehow I want to make it to the midpoint with him so we can have a little celebration. We’ll see, health is first.
 
 At 4:30 we made it to the river. Already from the bridge we could see Gummibear and Stitch swimming at a wonderful place. We went to the other side to set up Camp first and then went back for a swim. I also took the chance to wash some clothes. They got a bit smelly…
 
 The swimming was awesome! Maybe the best place to swim on the whole PCT so far.
 In the middle of the river were some nice and smooth rocks, halfway out of the water. A great place to hang out and relax…
 Unfortunately neither of us had brought a camera so there’s no documentation of this epic Moment…
 
 
 Letzte Nacht habe ich nicht besonders gut geschlafen. Mein Zeltuntergrund hatte einen leichten Winkel, es war zu heiß und mir war es rundherum viel zu leise.
 
 Unser Ziel für den Tag war es den Feather River zu erreichen wo uns ein schönes Plätzchen zum Schwimmen erwartete.
 Der Weg verlief hauptsächlich abwärts aber ich hatte Probleme mit meinem Knie und war mit Kopfschmerzen aufgewacht.
 Keine idealen Voraussetzungen für Höchstleistung.
 Nach einer Weile erzählte ich Solo von meinen Knieproblemen und er drosselte das Tempo ein bisschen. Aber eben nur ein bisschen und so war es trotzdem hart für mich mitzuhalten. Ich habe wieder daran gedacht alleine zu laufen…
 Aber irgendwie wäre es schön, wenn wir es zusammen bis zum Mittelpunkt des Trails schaffen könnten. Wir werden sehen… Gesundheit geht vor.
 
 So gegen halb fünf erreichten wir den Fluss. Bereits von der Brücke konnten wir Gummibear und Stitch schwimmen sehen. Wir gingen zuerst auf die andere Seite und errichteten unser Camp. Dann gingen wir wieder zurück zum Schwimmen.
 Ich ergriff auch gleich die Gelegenheit und wusch einen Teil meiner Klamotten. Die sind mittlerweile sehr stinkig geworden…
 
 Das Schwimmen im Fluss war genial! Möglicherweise der schönste Platz zum Schwimmen auf dem PCT bisher.
 In der Mitte des Flusses waren rund geschliffene Felsen, die halb aus dem Wasser ragten. Ein super Platz zum Entspannen! Das Wasser war angenehm kühl aber auch nicht zu kalt (wir sind hier doch tatsächlich unter 1000 Meter. Leider geht es morgen wieder aufwärts).
 Leider hatte weder Solo noch ich einen Photo mitgenommen und so konnten wir diesen epischen Moment leider nicht festhalten….
 
 Morgen werden wir die vielen Höhenmeter wieder hinaufmarschieren. Ich hoffe sehr, dass ich heute Nacht etwas besser schlafen kann und morgen in besserer Form bin…
 
 

 

horseriders on the trail

  
    
  

awesome place to swim – can you see the round rocks, half covered with water?

  
  

Hiking solo in his tent

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *