5. September
 
 Carlton Lake (1922.7) to Drumbell Lake (1944.7)
 
 22 miles
 
 Normally I managed to pitch my tent in a way that I never woke up from sunrays. This morning was different.
 My fantastic campsite directly at the lake brought me some nice sunshine after a very cold night.
 I left my tent pretty late enjoying the warmth caused by the sun.
 When I went outside I could still see a lot of steem coming up from the lake. Beautiful!
 I packed up and started hiking. Today was the day of the lakes. I passed countless of lakes any ponds right next to the trail. I was far from every water problem!
 
 In the morning I met HR and Lieutenant Dan again. They had changed their plans and would head to Elk Lake today. And they planned on sharing their cabin with six other hikers.
 Too many miles and too many people for me.
 Around lunchtime I met Mad Dog again. He tried to get to Elk Lake too.
 For lunch I stayed at Brahma Lake. It was very pretty. I sat on the stones in the sun and watched one of these big blue dragonflies buzzing around. It’s nice to have time to do so. I just take it!
 
 Tonight I am camping at Drumbell Lake, another very beautiful lake.
 I am not alone. There’s Scott, a southbounder. We talked a lot about the trail and about knee problems.
 Tomorrow we will sleep in 🙂
 
 
 Normalerweise brachte ich es immer fertig mein Zelt so aufzustellen, dass ich morgens die Sonne verpasste. Dieser Morgen war jedoch anders.
 Mein fantastischer Campingplatz direkt am See bescherte mit den schönsten Sonnenschein nach einer eiskalten Nacht.
 Ich genoss die Wärme der Sonne etwas länger, bevor ich mein Zelt verließ. Als ich nach draußen kam, konnte ich immer noch den Dampf vom See aufsteigen sehen. Wunderschön!
 Ich packte meine Sachen und los ging’s. Heute war der Tag der Seen. Ich passierte unzählige Seen und Tümpel, die direkt neben dem Trail lagen. Ich war weit entfernt von jedem Wasserproblem!
 
 Morgens traf ich HR und Lieutenant Dan wieder. Die beiden hatten ihr Pläne geändert und würden versuchen heute noch nach Elk Lake zu kommen. Außerdem wollten sie ihre Cabin mit sechs anderen Hikern teilen.
 Zu viele Meilen und zu viele Menschen für mich.
 Um die Mittagszeit traf ich Mad Dog wieder. Auch er wollte heute noch nach Elk Lake.
 Meine Mittagspause verbrachte ich am Brahma Lake, einem weiteren wunderschönen See. Ich saß auf den Steinen in der Sonne und beobachtete eine große blaue Libelle, die aufgeregt herumflog. Es ist schön Zeit zu haben um das zu tun. Ich nehme sie mir einfach!
 
 Heute Abend campe ich am Drmbell Lake, zusammen mit Scott. Er ist nach Süden unterwegs. Wir haben viel über den Trail und über Knieprobleme geredet.
 Morgen früh werden wir erstmal ausschlafen 🙂
 
 

carlton lake in the morning

 

        

      

Brahma Lake where I stopped for lunch

 

         
 


0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *