17. & 18. Juli
 
 0 miles
 
 I thought when taking two Zeros I could stay one in bed.
 Well, it didn’t happen.
 On the first day I was busy running around town with Lift Off in every possible outdoor Shop. She was looking for underwear, I for shoes.
 No success. But the food we had inbetween was good…
 
 The second day started chilled. I shared the room now with Prince after Lift Off left to meet her mum. We both didn’t want to get out of bed.
 Once we did we made our way to the post office – which was way too far away for a zero – and Sent our boxes ahead.
 The next point on our agenda was the Buffet at Harrah’s. One of the big casinos. Laser, Prince’s brother, joined us.
 The Buffet was huge and there where way too much people. But still Organisation was very good and we could get four plates in a very short time. Even the Dessert Buffet was remarkable. I especially like the “Black forest cake”.
 After food we walked through the Casinos and ended up gambeling.
 I watched Prince at the scrubs table and later we sat together at the Roulette table.
 In the end we all lost but had a fun time!
 As it was my Birthday we wanted to end the day with a good Cocktail.
 We walked around town and ended up at Jimmy’s again. After two fancy Cocktails – I had a mojito and a California Dreamer – we went back to our motel room.
 Prince had forgotten his charging cable at the Jimmy’s so we walked back to get it.
 It was a nice evening walk with good talks.
 After all it was a very good birthday far away from home….
 
 
  Ich dachte wenn ich zwei Tage nicht laufe könnte ich einen Tag nur im Bett liegen und faulenzen. Fehlanzeige!
 Am ersten Tag war ich schwer beschäftigt und rannte mit Lift Off von Sportgeschäft zu Sportgeschäft. Sie suchte nach Unterwäsche, ich nach meinen Schuhen. Wir fanden weder das eine noch das andere. Aber das Essen das wir dazwischen hatten war super!
 
 Der zweite Tag begann relaxt. Ich teilte das Zimmer nun mit Prince nachdem Lift Off mit ihrer Mutter unterwegs war.
 Wir wollten beide nicht aufstehen.
 Als wir es endlich schafften gingen wir zur Post – ein weiter weg für einen Zero – um unsere Pakete voraus zu senden.
 
 Der nächste Punkt auf unserer Tagesordnung war das Buffet bei Harrah’s, einem der großen Casinos. Laser, Prince’s Bruder begleitete uns.
 Das Buffet war riesig und es waren viel zu viele Menschen da. Aber die Organisation war erstaunlich gut und so konnten wir innerhalb kürzester Zeit unsere Teller zum vierten Mal füllen… Auch das Dessert Buffet war nicht schlecht. Ich mochte vor allem den Schwarzwaldkuchen…
 Nach dem Essen liefen wir durch die Casinos und spielten natürlich auch ein bisschen.
 Zuerst schauten wir Prince beim Scrubs Tisch zu (Würfelspiel) und danach saßen wir alle am Roulette Tisch. Am Ende gewann das Casino und wir verloren einiges aber wir hatten viel Spaß!
 
 Da es mein Geburtstag war wollten wir den Tag mit einem guten Cocktail beenden. Nach einem Spaziergang durch das Heavenly Village endeten wir wieder bei Jimmy’s. Nach zwei tollen Cocktails – ich hatte einen Mojito und einen California Dreamer – gingen wir zurück zum Motel. Und wieder zurück zu Jimmy’s. Prince hatte sein ladekabel vergessen. Es war ein schöner Abendspaziergang und wir haben uns gut unterhalten.
 Im großen und ganzen war es ein schöner Geburtstag weit Weg von zuhause…
 
 

   
    
    
    
 

2 replies
  1. John Wilson
    John Wilson says:

    You only get so many birthdays, so you want them all to be memorable. I hope this one met the standard… When you wrote about the Black Forest Cake, I knew you would take a photo of it. But I was hoping for a picture of you and the others at the gambling tables too 🙂

    Canada Goose

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *