5. August

Hat Creek Camp (1373.8) to Rim Camp (1389.1)

15.3 miles

Looking out of my tent this morning I saw something I haven’t seen for a long time: clouds.

It seemed to be a good sign for the upcoming dry stretch along the Hat Creek Rim.

It was even a bit chilly when I made my way into Old Station. I wanted to go to the Post office. Arriving there I met Speedy Gonzales and Sonny B again. They had camped at the same spot the night before.

I got news that the post office opens at eleven. Now it was 9:30. Great!

Speedy wanted to pick up a box as well. We decided to hitch to JJ’s Café and have breakfast first.

We got a ride from the postmaster herself, an mid-aged Lady who wanted that job just because of us hikers.

After a nice breakfast and a coffee (I shouldn’t drink coffee bevor dry stretches…) we hitched back and picked up our boxes.

I had done all that for a pair of socks that I got from Darn Tough. Lifelong warranty…
Our next stop was Subway Cave where we wanted to get all our water for Hat Creek Rim.

And we also walked through the cave which is huge.

Finally I loaded my backpack with 5.7 liters of water and headed out in the cooler afternoon after 4 pm.

I made it to a nice campsite about eight miles along the Rim where I enjoyed a beautiful sunset…

Tomorrow I have to start very early!

Als ich heute morgen aus dem Zelt schaute sah ich etwas, das ich schon lange nicht mehr gesehen hatte: Wolken. Das schien ein gutes Zeichen für die trockene Strecke entlang der Hat Creek Rim zu sein.

Es war etwas kühl als ich mich auf nach Old Station machte. Ich wollte zur Post. Gerade angekommen traf ich auf Speedy Gonzales und Sonny B. Die beiden hatten in meiner Nähe gecampt. Ich hörte, dass die Post erst um 11 Uhr öffnen würde. Es war gerade mal 9:30. Na toll!

Speedy wartete auch auf seine Box. Um die Wartezeit zu überbrücken beschlossen wir zum Frühstück zu JJ’s Café zu trampen. 3 Meilen entlang des Highway.

Die Postfrau selbst sah uns an der Straße stehen und fuhr uns hin. Auf der Fahrt erzählte sie uns, dass sie den Job nur wegen der PCT Hiker hatte haben wollen.

Nach einem leckeren Frühstück und einem Kaffee (ich sollte vor trockenen Strecken keinen Kaffee trinken…) trampten wir zurück und holten unsere Pakete ab.

Ich hatte all das nur für ein Paar Socken von Darn Tough gemacht, die mir im Austausch zugesendet wurden. Lebenslange Garantie bei Löchern!
Unser nächster Stop war die Subway-Höhle. Eine Lava-Höhle, die man einfach so durchlaufen konnte, was wir auch getan haben.

Aber eigentlich wollten wir hier unsere Wasservorräte für Hat Creek Rim auffüllen.

Ich startete schließlich nach vier Uhr nachmittags, vollgepackt wie ein Esel mit 5.7 Litern Wasser.

Ich schaffte ganze acht Meilen bis ich einen schönen Platz zum campen fand. Anstatt bis zur Dunkelheit weiter zu laufen genoss ich einen schönen Sonnenuntergang.

Morgen würde ich früh starten müssen, um die größte Hitze zu vermeiden!

 

  
  

  
  

  
    
            

              
    
    
    
    
 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *