6. August
 
 Rim Camp (1389.1) to Burney Mtn Guest Ranch (1414.2)
 
 25.1 miles
 
 I wanted to start at five but I was lying in my tent until 6 starting my hike at 6:30.
 I shouldered my heavy waterload and hiked the Hat Creek Rim. It is known as one of the driest and hottest stretches on the PCT.
 I didn’t mind the heat. There were lots of trees spending shade and later there was a cool breeze.
 I stopped only for a short lunchbreak and of course had some occassional photostops.
 The landscape was awesome. Great views of the Hat Creek Valley, Mount Lassen and Mount Shasta.
 In the middle of the dry stretch at the Forest Road 22 was a huge watercache maintained by Devilfish. I had already met him in the desert. Thank you man!
 
 After Hat Creek Rim the next watersource mentioned on the map was Baum Lake. It was a fishing lake and the water didn’t look inviting. So did the campsites at the end of the lake. I had already done 22 miles at that point and was tired but kept going. There was an inviting sign on trail about Burney Mountain Guest Ranch. They offered all a Hiker needs. After that long day I just went for it hoping I could still get some food.
 Arriving there I was welcomed with a scoop of strawberry icecream. For 25 $ I booked the whole package: tentsite, shower, laundry, a meal, pool use.
 It is as great place to stay and it’s new on the PCT. The new owners just bought the ranch a few months ago.
 
 
 Ich wollte eigentlich um fünf Uhr starten, lag aber bis 6 in meinem Zelt und begann meine heutige Wanderung um 6:30. Ich schulterte meine schwere Wasserlast und wanderte entlang der Hat Creek Rim, einer der trockensten und heißesten Gegenden des PCT.
 Die Hitze machte mir nicht so viel aus. Es gab viele Bäume, die zwischendurch Schatten spendeten und später kam sogar eine erfrischende Brise auf.
 Ich stoppte nur für eine kurze Mittagspause und um hier und da ein Foto zu machen.
 Die Landschaft war großartig. Weitläufige Ausblicke über das Hat Creek Valley, Mount Lassen und Mount Shasta.
 Mitten im trockenen Abschnitt gab es ein riesiges Wasserlager, das von Devilfish unterhalten wurde. Ich hatte ihn bereits in der Wüste getroffen. Vielen Dank!
 
 Nach der Hat Creek Rim war die nächste Wasserquelle auf dem PCT der Baum Lake. Es war ein See zum Fischen und das Wasser sah nicht besonders einladend aus. Genauso wie die Plätze zum Zelten am Ende des Sees.
 Ich hatte bereits 22 Meilen hinter mir, beschloss aber weiter zu laufen.
 Nach einigen Metern erblickte ich ein einladendes Schild der Burney Mountain Guest Ranch. Sie boten alles was ein Hiker braucht.
 Nach einem langen Tag hoffte ich auf das Beste und lief einfach drauf los.
 Als ich an der Ranch ankam, wurde ich mit Erdbeereiscreme begrüßt. Für 25$ buchte ich das Komplettprogramm: Zelten, duschen, Abendessen, Wäsche waschen und Pool….
 Es ist ein ganz toller Ort für einen Zwischenstop und neu auf dem PCT. DieBesitzer haben die Ranch erst vor ein paar Monaten gekauft.
 
 
 

   
    
  

Cache 22 maintained by Devilfish

  
   
 

Possible alternate to carrying a huge amount of water – a cow pond

  
    
    
  
   

  

  

  

  

  

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *