15. August
 
 Hwy 3 Campground (1566.3) to Mountain Camp (1587.5)
 
 21.2 miles
 
 I tried to sleep in but my tentsite was slightly angled and sleep didn’t come easy.
 Liftoff and Prince took off early. I stayed with Soup (nice guy with a silly trailname) and another hiker (I am bad with names…) a bit longer.
 After a relaxed breakfast and packing I started hiking. Uphill first. The trail went through Wood and partly exposed and rocky terrain. Then I entered the Trinity Alps Wilderness. Pretty soon I had to stop very often to take a photo or just look around. It was beautiful! Red rocks mixed with green pine trees gave the stage for beautiful wildflowers: yellow, red, purple, blue….
 I made my way very slowly through this part and stopped for lunch at a campsite with nice view.
 
 After lunch it was very hot but I enjoyed the hike anyway. The landscape was great!
 I wanted to make my way to Scott River and Camp there if possible.
 In the end I climbed another two miles after the river and ended up camping with Liftoff and Prince again on a ridge.
 It’s another 19 miles to the road to Etna which is our next resupply stop. So I might join the two for another race tomorrow…
 
 
 Ich versuchte auszuschlafen aber mein Zeltplatz hatte einen leichten Winkel und so war es überhaupt schwer zu schlafen.
 Liftoff und Prince verließen das Camp früh während ich mit Soup (netter Kerl, blöder Trailname) und einem anderen Hiker den Tag in angemessenem Tempo begann.
 Nach relaxten Frühstück und einpacken machte ich mich auf den Weg. Zuerst bergauf. Der Weg verlief durch Wald und teilweise exponiertes und felsiges Terrain. Ziemlich bald schon betrat ich die Trinity Alps Wilderness. Es dauerte nicht lange und ich musste andauernd stehen bleiben um ein Foto zu machen oder mich einfach nur umzusehen. Es war wunderschön! Überwiegend rote Felsen und grüne Nadelbäume waren die Bühne für unzählige Wildblumen: gelbe, rote, lila, blaue….
 Ich ging sehr langsam durch diese faszinierende Landschaft und stoppte zum Mittagessen an einem Camp mit toller Aussicht.
 
 Nach dem Mittagessen war es sehr heiß aber mir machte das Wandern trotzdem Spaß. Die Landschaft war großartig!
 Ich wollte bis zum Scott River wandern und dort wenn möglich campen.
 Am Schluss lief ich noch zwei Meilen mehr und campe nun auf einem Berg – zusammen mit Liftoff und Prince.
 Es sind nur noch 19 Meilen bis zur Straße die nach Etna führt – unser nächster Versorgungspunkt. Ich werde also vielleicht die beiden Morgen für ein Rennen in die Stadt begleiten….
 
 

   
  

tiny little friend 🙂

  
    
 
   
    
   
   
    
    
    
 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *